X

Diese Seite nutzt Dritten zu besitzen und optimieren Sie Ihre Navigations-und Analysearbeiten durchführen Cookies. Wenn Sie weiter blättern, dazu, dass Sie seine Verwendung zu akzeptieren.
Sie können mehr auf unsere Cookie-Richtlinien zu lernen.

WebMap

00

Zurück

01/08/2017 - Fagor Arrasate stellt mit großen Erwartungen auf der Messe „Composites Europe“ in Stuttgart aus

Damit unterstreicht das Unternehmen seine Führungsrolle in Sachen Technologie und personalisierte Prozesse gegenüber mehr als 10.000 Fachleuten, die auf der Messe erwartet werden

Vom 19. bis 21. September ist man zum dritten Mal auf diesem bedeutenden Forum präsent, das Firmen der gesamten Werkschöpfungskette im Automobilsektor zusammenführt


Erneut wird Fagor Arrasate auf der Composites Europe für Technologie und Anwendungen in Stuttgart Präsenz zeigen, hofft man doch, den Erfolg der beiden letzten Jahre zu wiederholen. Das Unternehmen setzt auf zwei Schlüsselfunktionen: Technologische Führungsrolle und die Personalisierung von Prozessen durch passgenaues Erfüllen der Kundenerfordernisse.

“Unsere größte Stärke besteht darin, dass unsere Lösungen sich an die Anforderungen des Kunden anpassen und wir optimierte Ergebnisse liefern“, hebt Estibalitz Arregi, die Business Unit Managerin von Fagor Arrasate hervor. Sie wird mit der kaufmännischen Delegation auf der Messe zugegen sein, die vom 21. bis 23. September nunmehr zum 12. Mal stattfindet.

Zum dritten Mal nutzt Fagor Arrasate diese bedeutende Plattform für Verbundmaterial, die Firmen der gesamten Wertschöpfungskette im Automobilsektor zusammenführt und auf der jährlich die neuesten technologischen Errungenschaften gezeigt werden, Varianten bestehender Technik und unterschiedliche einsetzbare Materialien. Mit über 400 Ausstellern aus 25 Ländern zieht die Messe über 10.000 Besucher aus der Fachbranche an. Seit der ersten Ausstellung im Jahr 2006 ist die Besucherzahl um das Vierfache gestiegen.

Die Erwartungen an dieses Event sind groß, denn einer der bedeutendsten Erfolge von Fagor Arrasate ist es, technologisch hochwertige, personalisierte Lösungen für die Verarbeitung von Verbundwerkstoffen anzubieten. Die baskische Kooperative vertraut darauf, dass dieser neue Service ihre Position in Europa stärken wird. Die Delegation, die nach Stuttgart reist, trifft sich mit einem großen Kundenkreis und ist zuversichtlich, viele potentielle Neukunden auf Stand C07 in Sektor 4 anzuziehen.

Die Messe ist auf den Automobilsektor fokussiert, dem wichtigsten Geschäftszweig von Fagor Arrasate, und stellt eine wichtige Plattform für die Composites-Industrie auf internationaler Ebene dar. Die unterschiedlichsten Aussteller sehen sich hier nach neuen Geschäftspartnern um. Drei Tage lang vereint das Forum Industrielieferanten und OEMs und empfängt Besucher aus der Fachbranche aus über 60 Ländern. 45% der Teilnehmer stammen nicht aus Deutschland. Viele Besucher kommen aus Italien, den Niederlanden, Großbritannien, der Schweiz und Österreich, um nur die fünf wichtigsten Publikumsländer zu nennen.

Laut ihrer Organisatoren lässt sich die Bedeutung der Messe daran messen, dass 72% der fachkundigen Besucher hier Technologie einkaufen oder so entscheidend vom Angebot beeinflusst werden, dass sie künftige Investitionen in Richtung der einen oder anderen Technologie lenken. Ausgestellt werden Rohstoffe (Harze, Thermoplasten und Additive), Halbfabrikate, Zwischen- und Fertigprodukte, Bearbeitungstechnologien, sowie Maschinen und Ausrüstungen. Neben Deutschland sind vor allem Aussteller aus Italien, Großbritannien, China, Frankreich und den Niederlanden stark präsent.

Zurück

  • Mondragon
  • Linkedin
  • Youtube
  • Flickr