X

Diese Seite nutzt Dritten zu besitzen und optimieren Sie Ihre Navigations-und Analysearbeiten durchführen Cookies. Wenn Sie weiter blättern, dazu, dass Sie seine Verwendung zu akzeptieren.
Sie können mehr auf unsere Cookie-Richtlinien zu lernen.

WebMap

00

Zurück

25/05/2016 - GROSSER ERFOLG BEI TECHNOLOGIETAGEN IN MEXIKO UND CHINA

FAGOR ARRASATE HÄLT ZWEI SYMPOSIEN AB – EINES AN DER UNIVERSITÄT VON QUERÉTARO, MEXIKO UND EINES BEI GREAT WALL MOTORS IN CHINA

Um unseren Kunden die neuesten Entwicklungen in der Stanztechnologie näher zu bringen, organisierte FAGOR ARRASATE zwei Symposien, eines in Mexiko und ein weiteres in China. Bereits bei früheren Veranstaltungen konnte FAGOR ARRASATE große Erfolge verzeichnen. Das war auch diesmal nicht anders.
Unsere mexikanischen Kunden hatten reichlich Gelegenheit, im Rahmen der Technologietage an der Universidad Mondragón UCO in Querétaro Informationen über die Technologie des Blechstanzens in Erfahrung zu bringen. Nach einigen erfolgreichen Projekten für den Automobilmarkt in Mexiko hat sich FAGOR ARRASATE zum Ziel gesetzt, den mexikanischen Automotive Sektor zu erobern. Hier will man nicht nur auf dem Binnenmarkt präsent sein, sondern sich auch bei Exportprojekten der mexikanischen Industrie einbringen. Somit bestand laut Koldo Gorostiza, dem Vertriebsleiter Mexiko, das “Hauptziel des Symposiums darin, den mexikanischen Markt über den Ausbau der PRÄSENZ von FAGOR ARRASATE in Mexiko zu informieren“.
Bei dem bei Great Wall Motors in China abgehaltenen Symposium bestand die Besonderheit im Format: Dieser Technologietag wurde ‘ad-hoc’ für den Kunden vorbereitet und in seinen Einrichtungen abgehalten. „Ein voller Erfolg in Sachen Kundenbindung und Verständigung“ attestierte Jon Larrea, Vertriebsleiter für China. „Unser aus Spanien angereistes interdisziplinäres Team, bestehend aus Kaufleuten, Qualitätsmanagern, Ingenieuren und Servicetechnikern, stellte sich allen Fragen rund um die Technik und konnte so eine gute Vertrauensbasis für unsere Beziehung zum Kunden schaffen,“ fügte Herr Larrea noch hinzu. Ein weiterer Schritt in Richtung Kundennähe.
 

Zurück

  • Mondragon
  • Linkedin
  • Youtube
  • Flickr