X

Diese Seite nutzt Dritten zu besitzen und optimieren Sie Ihre Navigations-und Analysearbeiten durchführen Cookies. Wenn Sie weiter blättern, dazu, dass Sie seine Verwendung zu akzeptieren.
Sie können mehr auf unsere Cookie-Richtlinien zu lernen.

WebMap

00

Zurück

18/03/2016 - FAGOR ARRASATE und KONIKER nehmen am zweiten Meeting des europäischen Projekts MANTIS teil.

MANTIS (Cyber Physical System based Proactive Collaborative Maintenance)

Es handelt sich um ein europäisches Projekt, das drei Jahre läuft und über das ECSEL-JU-Programm der Europäischen Union finanziert wird und mit einem Etat von 30 Millionen Euro unterstützt wird. Das Projekt wird geleitet von der Polytechnischen Hochschule in Mondragon Unibertsitatea und es nehmen 47 europäische Gesellschaften aus 12 europäischen Ländern teil, darunter FAGOR ARRASATE, KONIKER und IK4-Ikerlan.

Von 22.-24. Februar wurde in Lissabon, Portugal, das zweite Meeting des europäischen Projekts MANTIS abgehalten; ein ehrgeiziges Projekt mit dem Thema Industrie 4.0 und dem Ziel eine Plattform für Dienste der industriellen Wartung über die Cloud zu konstruieren und entwickeln, wo Sensoren und eingebettete Systeme Prozesse aufzeichnen. Ebenso ermöglichen intelligente Systeme Unterstützung bei Entscheidungen zukünftiger Leistungen, indem sie bevorstehende Fehler vorhersagen und des weiteren bietet es eine Programmierung der Wartung in proaktiver Form und daraus folgend eine Reduzierung der Kosten und eine bessere Ausnutzung der Materialien. Die Ergebnisse des Projekts werden in vier Themenbereiche aufgeteilt: Wartung der Fertigungsanlagen, Maschinenverwaltung, Energieerzeugung und Wartung der Ausrüstungen unter Berücksichtigung des aktuellen Zustands.


FAGOR ARRASATE und KONIKER sind beteiligt am ersten der vier o.g. Themen und beschäftigen sich mit der Wartung der Pressensysteme. Mit Unterstützung verschiedener Zentren, die am Projekt teilnehmen, ist FAGOR ARRASATE verantwortlich für die Technologie der kritischen Komponenten, um die Robustheit und die Funktionalität derselben zu verbessern mit dem Ziel die Wartungsarbeiten zu erleichtern und proaktiv vorhersagen zu können. Das endgültige Ziel besteht darin die Verlässlichkeit der Pressen und ihren Komponenten zu erhöhen und damit die hohen Kosten von Produktionsausfällen drastisch zu senken und die notwendigen Wartungsarbeiten durchzuführen. Diese Technologie wird es ermöglichen die Wartungsstrategien zu verbessern indem der aktuelle Zustand der Presse, die Kräfte der Pleuel, der Verschleiß der Getriebe und der Zustand der Buchsen auf dem Bildschirm angezeigt und analysiert wird,

Zurück

  • Mondragon
  • Linkedin
  • Youtube
  • Flickr