X

Diese Seite nutzt Dritten zu besitzen und optimieren Sie Ihre Navigations-und Analysearbeiten durchführen Cookies. Wenn Sie weiter blättern, dazu, dass Sie seine Verwendung zu akzeptieren.
Sie können mehr auf unsere Cookie-Richtlinien zu lernen.

WebMap

00

Zurück

07/01/2014 - Aktivkissen in Hydraulikpressen: Neue Technik aus dem Hause Fagor Arrasate

Hydraulikpressen mit Aktivkissen weisen gegenüber mechanischen Pressen eine Reihe von technologischen Vorteilen auf, die speziell dann zur Geltung kommen, wenn in der Fertigung hohe Flexibilität gefragt ist

Aktivkissen in Hydraulikpressen

Fagor Arrasate  hat kürzlich eine 1.600 t Produktionspresse an das Presswerk einer bedeutenden deutschen Firmengruppe ausgeliefert. Hydraulikpressen weisen gegenüber mechanischen Pressen eine Reihe von technologischen Vorteilen auf, die speziell dann zur Geltung kommen, wenn Flexibilität in der Fertigung gefragt ist wie beispielsweise beim Ausgangsmaterial, bei den Arbeitszyklen, den Stanzserien oder beim Tiefziehen komplexer Teile. Auch verfügen sie über eine Reihe von wirtschaftlichen Vorteilen, was bei der Investition optimale Rentabilität ermöglicht. Im konkreten Fall des deutschen Herstellers sind die Losgrößen klein und breit gefächert, die Stanzteile von äußerst komplexer Form und die Hydraulikpresse von Fagor  ist die passende Antwort auf all diese fertigungstechnischen Anforderungen. Speziell zeichnet sich diese Presse durch größte Flexibilität und einen hohen Ausstattungsgrad aus. So verfügt sie beispielsweise über Tisch- und Stößelkissen. Das Tischkissen kann zudem aktiv oder passiv eingesetzt werden. Um diese Funktionalität zu ermöglichen, verfügt es über eine größere Kraft als die meisten Kissen seiner Art. Wir sprechen immerhin von einer Kissenkraft von 800 Tonnen, das sind 50 % der nominalen Presskraft. Diese innovative Konzeption ermöglicht dank leistungsstarkem Kissen das Tiefziehen von unten nach oben. Auf der Presse sollen sowohl Teile aus Stahl als auch aus Edelstahl gefertigt werden. Auch die Verarbeitung von Edelstahl rechtfertigt die höhere Ziehkraft, denn beim Tiefziehen von Edelstahl werden im Stößelkissen höhere Kräfte benötigt.

 

Die aktive Kissensteuerung stellt einen signifikanten Fortschritt gegenüber konventionellen Hydraulikpressen dar

 

Sowohl das Stößel- als auch das Tischkissen sind als 4-Punkt-Kissen ausgeführt mit jeweils (4) einzeln programmierbaren Druckzylindern. Einfache Programmierung durch bedienerfreundliche, ergonomisch und intuitiv anwendbare Software. Zudem ich auch die Ziehkraft in Teilabschnitten unterschiedlich vorprogrammierbar, sodass sie in jedem einzelnen der vier Zylinder je nach Tiefziehprozess individuell variiert werden kann. Dies gilt für Tisch- und Stößelkissen. Derartige Optionen ermöglichen eine enorme Flexibilität in der Produktion, die Presse lässt sich auf die zu fertigenden Teile sehr viel exakter abstimmen als mit herkömmlichen Methoden. Es bietet sich die Möglichkeit, eine Vielzahl von komplexen Teilen zu fertigen, den Verfahrenstechnikern stehen mehr Alternativen zur Verfügung, eine präzise Umformung des Materials ohne Reißen zu erzielen.

Neugierig geworden? Dann registrieren Sie sich doch auf . Von dort aus gelangen Sie zum Download des kompletten Fachartikels “ONAPRES NIMMT IN DEUTSCHLAND INNOVATIVE 16000 KN HYDRAULIKPRESSE MIT AKTIVKISSEN IN BETRIEB”.”
 

Zurück

  • Mondragon
  • Linkedin
  • Youtube
  • Flickr