X

Diese Seite nutzt Dritten zu besitzen und optimieren Sie Ihre Navigations-und Analysearbeiten durchführen Cookies. Wenn Sie weiter blättern, dazu, dass Sie seine Verwendung zu akzeptieren.
Sie können mehr auf unsere Cookie-Richtlinien zu lernen.

WebMap

00

Zurück

17/10/2013 - GUTE AUSSICHTEN FÜR FAGOR ARRASATE IN 2013-2014

José María Balzategui, CEO vonFAGOR ARRASATE bestätigt, dass das Unternehmen mit positiven Absatzerwartungen seine Stellung auf internationaler Ebene weiter ausbaut.

In seinem Managementbericht bekräftigt Fagor Arrasates CEO J.M. Balzategui, dass die erfolgreiche Unternehmensentwicklung der letzten Jahre erfreulicherweise auch in 2013anhält und die aktuelle Auftragslage ein gutes Geschäftsjahr 2014 in Aussicht stellt.

Wenngleich dieses Wirtschaftsjahr erst in 2 Monaten endet, so sind doch jetzt schon Umsatzzahlen von an die 294 Millionen Euro abzusehen. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das ein Wachstum von 16%. Dieser Erfolgskurs ist sowohl den Leistungen des Mutterhaus Fagor Arrasate zu verdanken als auch denen von Fagor MetalformingMachine ToolKunshan, dem Werk in China.

Die positive Entwicklung bei der Beschäftigungszahl, einem der Firmenmerkmale von Fagor Arrasate, hat auch in 2013 angehalten. Fagor Arrasate beschäftigt mittlerweile bereits über 790 Menschen. Dazu kommen noch die 50 Mitarbeiter der Firma Onapres, die durch eine freundliche Übernahme bereits seit Mai diesen Jahres Teil der Arrasate-Familiesind.

Auf der anderen Seite konnte auch in 2013 die finanzielle Solidität durch Verträge mit verschiedenen Finanzinstituten erfolgreich weitergeführt werden. Sie ermöglichen es Fagor Arrasate, den im vergangenen Jahr erarbeiteten Investitionsplan für den Zeitraum 2013-2016 weiterzuführen.

Im laufenden Jahr konnte Fagor Arrasate Neuaufträge für 2014 bei so bedeutenden Kunden wie Ford, Acerinox, Great Wall, Erdemir, Gonvarri, Baosteel, Novelis und anderenerzielen. Das bestätigt einmal mehr Fagor Arrasate als eines der leistungsfähigsten und gesündesten Unternehmen auf internationaler Ebene im Bereich Blechbearbeitungsanlagen.

Bedauerlicherweise ist die lang anhaltende Krise auf dem Weltmarkt noch nicht überwunden und die Welt, in der wir leben, wird noch weitere Unsicherheiten und Schwankungen zu bieten haben, doch durch die starke internationale Stellung von Fagor Arrasate mit einem Exportanteil von über 90% und einemstetig wachsendenTeam von Mitarbeitern, die sich fest diesem Gesellschafter-Unternehmensmodell verschrieben haben, steht das Firmengebäude auf sicheren Säulen für die Zukunft.
 

Zurück

  • Mondragon
  • Linkedin
  • Youtube
  • Flickr